Der Workshop soll neuen Studierenden einen ersten Einblick in die Lern-Management-Software Moodle bieten. Wir schauen uns nicht nur die Organisation der Kurse und die Kommunikation über Moodle an. Neben der Selbsteinschreibung in den Kurs und wo die anderen Kursteilnehmenden zu finden sind, wollen wir uns auch einige Aktivitäten, Aufgaben und Tests anschauen, die in Moodle zur Verfügung stehen und schauen, in welcher Form Gruppenfindung in Moodle möglich ist.

Dieser Workshop baut auf den im Einsteigerkurs behandelten Ressourcen zur Aktivierung von Studierenden auf und thematisiert deren Funktion für das angeleitete Selbststudium. Am Beispiel der kostenlosen Software H5P wird ein Werkzeug vorgestellt, das es erlaubt, „herkömmliche“ Lehrmaterialen interaktiv anzureichern, um sie so für ein Selbststudium angemessen mit Orientierungshilfen, konkreten Fragestellungen, Lernstandskontrollen und Feedbackmöglichkeiten zu ergänzen. Neben rechtlichen Aspekten in der Umsetzung wird insbesondere auf eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung zwischen interaktiven Elementen und Lehrmaterial eingegangen und kritisch geprüft, welche Mischung den Lernerfolg positiv unterstützen kann. In einer sich anschließenden Übungsphase werden diese Aspekte praktisch umgesetzt, eigenes Lehrmaterial interaktiv angereichert und so ein erster Umgang mit der Software geschult.

Dieses Training richtet sich an Mitarbeiter/innen, die die Grundfunktionen von Moodle bereits kennen und verwenden (z.B. Dokumente hochladen, das Forum verwenden oder die Kursseite gestalten). 

Folgende Inhalte werden besprochen und selbst ausprobiert:

  • Quiz- und Testaufgaben erstellen und bewerten (lassen)
  • Aufgaben einreichen lassen und (gegenseitig) bewerten

Dieses Training richtet sich an Mitarbeiter/innen, die die Grundfunktionen von Moodle bereits kennen und verwenden (z.B. Dokumente hochladen, das Forum verwenden oder die Kursseite gestalten). 

Folgende Inhalte werden besprochen und selbst ausprobiert:

  • Wie kann der Selbstlernprozess angeleitet bzw. gesteuert werden?
    • Hilfen zur Orientierung und Überwachung des Lernprozesses (z.B. Fortschrittslisten, Aktivität "Buch" und "Lektion", Zugriff von Aktivitäten erst nach Absolvierung anderer erlauben)
    • Nutzerfreundliche Gestaltung des Kurses (z.B. mittels Gruppenverwaltung und Nutzung von Auto-Verlinkungen)
    • Motivation steigern durch spielerische Elemente (z.B. mittels Level up!)

Dieses Training richtet sich an Mitarbeiter/innen, die die Grundfunktionen von Moodle bereits kennen und verwenden (z.B. Dokumente hochladen, das Forum verwenden oder die Kursseite gestalten).

Folgende Inhalte werden besprochen und selbst ausprobiert:

  • Meinungen einholen mit Abstimmungen und Umfragen
  • Kooperatives Arbeiten ermöglichen (z.B. mit Wikis und gegenseitiger Beurteilung)
  • Synchronen Austausch mithilfe von Chats nutzen
  • Durchsuchbare Verzeichnisse (Glossare) anbieten und/oder von den Studierenden erarbeiten lassen

Dieses Training richtet sich an Mitarbeiter/innen, die bisher noch nicht oder nur begrenzt mit Moodle gearbeitet haben. Folgende Inhalte werden besprochen und selbst ausprobiert:

  • Wie beantrage ich einen Kurs?
  • Wie sieht ein Standard-Kurs aus und welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es?
  • Wie füge ich Inhalte hinzu?
  • Wie kann ich mit Teilnehmenden kommunizieren?
  • Wie füge ich Teilnehmende hinzu bzw. ändere deren Rolle?